Suche
Suche Menü

Januar 2015

Neue Broschüre der Integrationsämter zum BEM

Die Integrationsämter haben eine auf die Bedürfnisse von Arbeitgebern zugeschnittene Broschüre zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) veröffentlicht. Das BEM ist ein Instrument des Sozialgesetzbuch IX zur  möglichst frühzeitigen Beendigung von längerfristiger Arbeitsunfähigkeit und zur Sicherung des Arbeitsplatzes.

Der Ratgeber kann kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden unter: www.integrationsaemter.de/publikationen/65c54/index.html.

Inklusionslotsen helfen Arbeitgebern

Wirtschaft inklusiv unterstützt Arbeitgeber bei der Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit einer Schwerbehinderung. In acht verschiedenen Bundesländern werden kleine und mittelständische Unternehmen informiert und beraten zu fachlichen und juristischen Fragen.

In der REHADAT-Adressendatenbank können Sie die Kontaktdaten mit dem Schlagwort „Inklusionslotse“ finden.

Neues Internetportal „REHADAT-Recht“ online

Unter www.rehadat-recht.de ist das neueste Portal des REHADAT-Informationssystems online gegangen. Das Portal informiert über Urteile und Gesetze mit einem Bezug zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Der Nutzer findet Rechtsprechung aus dem Arbeits- und Sozialrecht, die wichtigsten Gesetze und Verordnungen sowie Links zu Veröffentlichungen.

Einen guten Überblick über die Inhalte von mehr als 13.700 Urteilen kann sich der Nutzer über die thematische Navigation verschaffen. Entscheidungen zu folgenden übergeordneten Themenbereichen sind zum Beispiel vorhanden: Arbeit, Aus- und Weiterbildung, Kündigung, Schwerbehindertenvertretung, Benachteiligung, Rehabilitation, Leistungen und Hilfsmittel. Ergänzend steht eine Detailsuche zur Verfügung, mit der man Urteile mithilfe von Schlagworten, Aktenzeichen oder Zeitraum suchen kann.

Die meisten Urteile können bei REHADAT im Volltext nachgelesen werden – zusammen mit den verlinkten Rechtsgrundlagen: 25 Gesetze und Verordnungen sind im Volltext in REHADAT-Recht erfasst, z. B. das SGB IX, die UN-BRK und die Kfz-Hilfeverordnung.